Spargel stechen wie geht das?

Wissen Sie, wie man Spargel erntet? Hier lesen Sie die Basics:

Sie vermuten richtig: Spargelstechen ist anstrengende Arbeit. Denn selbst im professionellen Anbau erfolgt der Ernte von Hand - und das geschieht meist in gebückter Haltung. Handarbeit ist gefragt und ein Mindestmaß an körperlicher Fitness. Doch die Arbeit lohnt sich, denn Spargel ist schmackhaft, gesund und gilt nicht umsonst als das Lieblingsgemüse der Deutschen.

Diese Werkzeuge brauchen Sie zum Spargelstechen:

  • Ein langes, gebogenes und scharfes Spargelmesser
  • (Spezialwerkzeug)Spargelkelle (alternativ: gewöhnliche Maurerkelle)
  • Handschuhe
  • Erntekorb mit Abdeckung (Spezialwerkzeug)

Für alle neuen Erntehelfer, die jetzt bei der Spargelernte mit anpacken, erklärt die Fränkische Spargelkönigin in einem Video, was man beim Spargelstechen beachten muss.

Und so wird der Spargel gestochen:

  • Finden Sie an der Oberseite des Erdwalls leichte Risse, können Sie davon ausgehen, dass sich darunter eine erntereife Spargelstange befindet. Also mit zwei Fingern den Spargelkopf vorsichtig freilegen. Achten Sie dabei auf die anderen Spargelstangen im Erdreich, die nicht immer gleich zu sehen sind.
  • Nun gehen Sie mit gespreizten Fingern an der Spargelstange so tief wie möglich entlang und legen diese frei. Dann schneiden Sie die Stange mit dem scharfen, gebogenen Spargelmesser weit unten ab. Führen Sie dazu das Messer von oben oder seitlich ins Erdreich hinein und orientieren Sie sich dabei an der ungefähren Lage oder Position des Spargels.
  • Ist der Spargel abgeschnitten, ziehen Sie ihn vorsichtig aus dem Erdreich heraus und legen Sie ihn in den Erntekorb und decken Sie ihn ab. Mit der Spargelkelle wird das entstandene Loch sofort wieder mit Erde gefüllt, festgeklopft und glattgestrichen. Das ist wichtig, denn nur bei einer glatten Oberfläche ist erkennbar, wenn dort eine neue Stange heranreift.
  • Bei warmen Außentemperaturen sprießt Spargel recht schnell. Deswegen wird mindestens täglich einmal gestochen, manchmal auch zweimal am Tag. Spargel sollte geerntet werden, bevor der Kopf durch den Erdwall gestoßen ist. Ansonsten verfärbt er sich. Und das wirkt sich negativ auf den Preis aus.
  • Die Spargelzeit beginnt hat vielerorts bereits begonnen. Traditionell endet die Saison am Johannistag, dem 24. Juni. Nach diesem Datum sollte der Spargel nicht mehr geerntet werden, damit sich die Pflanze erholen kann.

Weitere Informationen:

Hier gehts zum Beitrag Landwirte in Not; das Land hilft. Lesen Sie, wo denn Landwirten der Schuh drückt, wie Sie helfen und an wen Sie sich wenden können.

Sie haben Zeit und wollen helfen? Sie haben Fragen, wo es Arbeit gibt, was Sie verdienen können, wie Sie versichert sind? Dann klicken Sie hier.

www.daslandhilft.de

Weitere Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren.

Kommentare