Zuverdienst Fragen und Antworten

Wie viel darf ich dazu verdienen? Fragen & Antworten !

Sie sind Schüler, Student, Kurzarbeitender, Arbeitsloser oder Rentner und möchten in der Landwirtschaft arbeiten? Lesen Sie ausgewählte Fragen und Antworten zur Sozialversicherung und Grenzen des Zuverdienstes. Quelle: Bunmdesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Ich bin Saisonarbeiter und möchte mehr als die bisher möglichen 70 Tage arbeiten. Welche Vorschriften gelten jetzt?
Saisonarbeitskräfte dürfen bis zum 31. Oktober 2020 eine kurzfristige Beschäftigung für bis zu 115 Tage im Kalenderjahr sozialversicherungsfrei ausüben. Bisher war das für bis zu 70 Tage möglich. Saisonarbeitskräfte, die bereits in Deutschland sind, können hier so länger sozialversicherungsfrei arbeiten. Das hilft den Betrieben bei der Ernte und Aussaat. Das Kriterium der Berufsmäßigkeit für die Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft gilt weiterhin.

Ich bin Arbeitnehmer und zurzeit in Kurzarbeit. Ich bin bereit, in der Landwirtschaft als Saisonarbeitskraft zu arbeiten. Was bedeutet das für mein Kurzarbeitergeld?
Unsere Landwirtinnen und Landwirte brauchen helfende Hände. Um Anreize für eine temporäre Tätigkeit in der Landwirtschaft zu schaffen, werden Nebeneinkünfte aus der Landwirtschaft während der Corona-Krise bis zur Höhe des bisherigen Lohns nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet.
Bei Fragen zur konkreten Berechnung beantwortet die Bundesagentur für Arbeit.

Wird auch für Arbeitslose der Hinzuverdienst auf die Höhe des ehemaligen Nettoeinkommens heraufgesetzt?
Arbeitslose können unmittelbar eine Tätigkeit in einem landwirtschaftlichen Betrieb aufnehmen. Eine vergleichbare Regelung zum Kurzarbeitergeld gibt es für Bezieher von Arbeitslosengeld derzeit nicht.

Ich bin als ehemaliger Landwirt im Vorruhestand und möchte vorübergehend wieder arbeiten. Was ist mit meiner Zuverdienstgrenze?
Die Zuverdienstgrenze bei Vorruheständler aus der Landwirtschaft ist für die Dauer des Jahres 2020 vollständig aufgehoben.
Parallel dazu wird die Hinzuverdienstgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung für Bezieher einer vorzeitigen Altersrente für die Dauer des Jahres 2020 deutlich angehoben. Hier wird ein Zuverdienst bis zur Höhe von 44.590 € im Jahr nicht auf Ihre Rente angerechnet.

Was ändert sich für Studenten und Schüler?
Junge Menschen können sehr gerne in den Betrieben mithelfen, die jetzt Bedarf haben, zum Beispiel in der Landwirtschaft. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat dafür die BAFöG-Regelungen angepasst. BAföG-Geförderte, die sich in der Pandemie-Bekämpfung engagieren und dabei in kurzer Zeit ein vergleichsweise hohes Einkommen erzielen, sollen davon keine Nachteile haben.
Detaillierte Informationen finden sich auf der Internetseite des Bundesbildungsministeriums:
www.bafög.de/keine-nachteile-beim-bafoeg-wegen-corona-756.php

 

Sie möchten eine kurze Zusammenfassung von Zuverdienstgrenzen und Saisonjobs? Dann laden Sie unser Merkblatt herunter.   

 

Weitere Informationen:

Hier gehts zum Beitrag Landwirte in Not; das Land hilft. Lesen Sie, wo denn Landwirten der Schuh drückt, wie Sie helfen und an wen Sie sich wenden können. Sie möchten mehr über die Spargelernte erfahren, Dann klicken Sie hier.

Aktuell: Arbeitssicherheit & Corona - diese Regeln gelten für Mitarbeiter! Lesen Sie unseren Beitrag: 8 Fragen - 8 Antworten.

www.daslandhilft.de

Weitere Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren.

Kommentare